Drucken

Ein am Bahnhof wartender Fahrgast hatte sich bei der Polizei über eine Verunreinigung beschwert. Diese wurde von Beamten der Bahnpolizei überprüft und die FW alarmiert. Zunächst musste man auf den Notfallmanager der DB, den Bestatter und dann noch auf die endgültige Streckensperrung warten. Im Einsatz waren 7 Kräfte und einer in Bereitschaft. Der Einsatz endete um 3.12 Uhr.
M.Dl.