Nach einer kurzen Erkundung wurde als Zugang ein Fenster im 1. OG gewählt. Ein FW-Mann ging über die Steckleiter vor. Nachdem er die Türen geöffnet hatte, konnte der Rettungsdienst zum Patienten. Als dieser die betroffene Person aus der Wohnung gebracht hatte, wurde von der FW das Fenster und die Wohnung verschlossen. Ausgerückt waren das HLF und der MTW mit 7 Einsatzkräften. In Bereitschaft waren 13 Kameraden. Der Einsatz endete um 6:47 Uhr.
M.Dl.