An der Einsatzstelle wurde nach einer Zugangsmöglichkeit erkundet. Da sich die Person im 1.OG befand ging man mit Hilfe der Steckleiter vor. Ein Fenster wurde eingedrückt und dadurch der Zugang geschaffen. So konnte die Haustüre geöffnet werden und der Rettungsdienst zur Person gelangen. Als diese vom RTD versorgt war, begann die FW mit dem Verschließen des Fensters. Danach wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und die FW rückte wieder ein. Der Einsatz endete um 17:45 Uhr. Ausgerückt waren das HLF und der MTW mit insgesamt 8 Kameraden(innen) und 17 in Bereitschaft.
M.Dl.