Drucken

An der Einsatzstelle war der Rettungsdienst bereits vor Ort. Während der Erkundung durch den Einsatzleiter kam der Sohn der betroffenen Person und konnte mittels Schlüssel die Türe öffnen. Somit war kein Eingreifen der FW mehr erforderlich. Nach kurzer Rücksprache mit der eingetroffenen Polizei, verließ die FW die Einsatzstelle. Es waren 6 Kamerad*innen ausgerückt und 3 in Bereitschaft. Der Einsatz endete um 11:02 Uhr.
M.Dl.