Nachdem die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus und die damit verbundenen Risiken nicht absehbar sind, werden die Übungsdienste der Jugendfeuerwehr bis auf weiteres ausgesetzt. Die Einsatzabteilung der Feuerwehr Gingen übt vorerst in kleineren Gruppen. So wie es die Situation erfordert, treffen wir weitere Maßnahmen, um den Übungsdienst zu überdenken, damit wir das Risiko der "Nichteinsatzfähigkeit" weiterhin minimieren.

Wir werden einen eingeschränkten Übungsdienst in kleineren Gruppen durchführen. Ebenso achten wir darauf, dass unsere Fahrzeuge bewegt werden und mit weiteren Aggregaten und Pumpen geübt wird, um die Einsatzfähigkeit zu gewährleisten.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme und dient der Prävention!

Hintergrund ist, dass das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration ein besonderes Augenmerk für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr für den Bevölkerungsschutz sieht und dazu Empfehlungen gibt.

Unser Ziel ist es, das Infektionsrisiko zu minimieren.

Ich bitte daher um Verständnis und wünsche meinen Kameradinnen und Kameraden bei den eingeschränkten Übungen alles Gute und hoffe, dass wir, und auch Sie, gesund bleiben!

Reinhold Schauer, Kommandant