Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde man bereits von einigen Personen erwartet, die von dort aus das Feuerwerk angeschaut haben.

Vom bereits anwesenden Rettungsdienst erfuhr man, dass die betroffene Person weder auf Klingeln noch auf Klopfen reagiere.

Nach dem Eintreffen am eigentlichen Einsatzort ergab sich eine ganz neue Lage. Die verunfallte Person war noch gar nicht gefunden.

Gegen 6:00 Uhr befuhr ein Autofahrer die Brunnenstraße Richtung Bahnhofstraße. Plötzlich bemerkte er, dass Rauch in sein Fahrzeug eindrang.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde die FW von der Polizei auf die austretende, milchige Flüssigkeit aufmerksam gemacht.