Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war der RTD schon vor Ort. Die Erkundung ergab dann, dass die Haustüre bereits von einem benachrichtigten Familienmitglied, mittels Schlüssel, geöffnet wurde und der RTD bereits beim Patienten war. Für die FW gab es daher keine Tätigkeit mehr und man konnte wieder einrücken. Einsatzende war um 21:20 Uhr. Ausgerückt waren 7 Einsatzkräfte mit HLF und MTW, in Bereitschaft 6 Kameraden.
Während der Corona-Zeit achtet natürlich auch die FW auf die Verordnungen der Landesregierung. Daher finden zurzeit auch keine Ausbildungs- und Übungsdienste statt. Im Einsatzfall rückt die FW nicht wie üblich mit 9 Kameraden je Fahrzeug, sondern Personalreduziert mit 6 Kameraden aus. Daher kann es vorkommen, dass bei einem vermeintlich „kleinem Einsatz“ nicht nur ein FW-Fahrzeug anfährt, sondern zwei oder drei. Für die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Gingen hat dies aber keine negativen Auswirkungen. Ihre FW ist nach wie vor 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr für Sie da.
M.Dl.