Nachdem die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus und die damit verbunden Risiken nicht absehbar sind, werden die Übungsdienste der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung der Feuerwehr Gingen bis 20.04.2020, ausgesetzt. Danach werden wir wenn es die Situation erfordert, ggf. weitere Maßnahmen treffen bzw. den Übungsdienst überdenken, damit wir das Risiko der "Nichteinsatzfähigkeit", minimieren.

Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme und dient der Prävention!

Hintergrund ist, dass das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration ein besonderes Augenmerk für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr für den Bevölkerungsschutz sieht und dazu Empfehlungen, bisher keine Anordnungen, gibt.

Unser Ziel ist es, das Infektionsrisiko zu minimieren. Es handelt sich hierbei um keine Überreaktion oder übertriebene Maßnahme, sondern, wie Herr Hick es auch betont, um die Stärkung der Prävention in einer besonderen Situation.

Ich bitte daher um Verständnis und wünsche meinen Kameradinnen und Kameraden alles Gute und hoffe, dass wir, und auch Sie, gesund bleiben!

Das bedeutet, dass keine Zusammenkünfte, vorerst bis zum 19.04.20, im Feuerwehrgerätehaus stattfinden.

Ihr Reinhold Schauer, Kommandant

Generell empfiehlt das Gesundheitsamt Göppingen die Einhaltung folgender Verhaltensregeln

  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich ihre Hände mit Wasser und Seife. Die Erreger können auch an Türklinken, Haltegriffen, Treppengeländern oder ähnlichen
    Gegenständen haften und von dort über die Hände weiter gereicht werden.
  • Halten Sie die Husten- und Niesetikette ein.
  • Niesen oder husten Sie dazu in ihre Ellenbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie sofort entsorgen.
  • Enge Kontakte, vor allem mit kranken Personen meiden. Dabei 1 bis 2 Meter Abstand halten.
  • In der Infektzeit auf Händeschütteln, Umarmungen und Küsschen zur Begrüßung verzichten.
  • Wenn Sie selbst krank werden und Erkältungssymptome und Fieber entwickeln, bleiben Sie zuhause, damit Sie niemanden anstecken.


Diese Maßnahmen schützen allgemein vor der Ansteckung an Erkältungskrankheiten, Influenza (saisonale Grippe) wie auch dem neuartigen Corona-Virus. Diese Maßnahmen sind in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.

Bei weiteren Fragen wurden für Bürgerinnen und Bürger zum Thema Corona-Virus folgende Telefon-Hotlines eingerichtet:

  • Gesundheitsamt Göppingen: Tel. 07161 202-5380
  • Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg: Tel. 0711 904-39555
    (werktags zwischen 09:00 bis 16:00 Uhr)
  • Bundesministerium für Gesundheit: Tel. 030 346 465 100
    (Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr)

Reinhold Schauer, Kommandant

Freiwillige Feuerwehr Gingen
Kommandant: Reinhold Schauer
Brunnenstraße
73333 Gingen an der Fils
Telefon 07162/43071

Diensteanbieter i.S.V. ³ 10 Abs. 1 MedStv:

Bürgermeisteramt Gingen an der Fils
vertr. durch Bürgermeister Marius Hick
Bahnhofstraße 25
73333 Gingen an der Fils
Telefon 07162/9606-0